Sie befinden sich im Bereich: Einleitung » Verkehr in Prag » Andauernd » Dauerhafte Änderungen ausgewählter Linien des PID ab dem 2. März 2014
 

Dauerhafte Änderungen ausgewählter Linien des PID ab dem 2. März 2014

Ab Sonntag, den 2. März 2014 kommt es zu einer dauerhaften Änderung der Streckenführung, der Haltestellen und der Fahrpläne der Buslinien Nummer 160 und 359, gleichzeitig ändert sich auch der Charakter einiger Straßenbahnhaltestellen.

Änderungen der Buslinien Nummer 160 und 359:

  • Die Linie Nummer 160 wird von Lysolaje bis Výhledy auf der ursprünglichen Streckenführung der Linie Nummer 359 verlängert und fährt auf der Strecke Dejvická – Podbaba – Lysolaje – Sídlištní – Kamýcká – Budovec – K Drsnici – Suchdol – Zemědělská univerzita – K Horoměřicům – Výhledy (an Werktagen fährt nur ein Teil der Verbindungen im Abschnitt Lysolaje – Výhledy).
  • Die Linie Nummer 359 fährt auf der neuen Strecke Suchdol – Zemědělská univerzita – Únětice, Na Parcelách – Roztoky, rozcestí Žalov – Roztoky, Solníky – Roztoky, Tyršovo náměstí – Roztoky, nádraží – Roztoky, Bělina.

Änderungen von Straßenbahnhaltestellen:

Ab Beginn des Tagesbetriebs am Sonntag, den 2. März 2014 kommt es auch zur Erhöhung der Anzahl der Straßenbahnhaltestellen auf Verlangen. Neu werden als Haltestellen auf Verlangen die folgenden Straßenbahnhaltestellen betrieben: Depo Hostivař, Malešická továrna, Na Homoli – für beide Richtungen, Vozovna Kobylisy – neu errichtete Haltestelle in der Straße Klapkova in Richtung Zentrum.

Eine Straßenbahnhaltestelle auf Verlangen funktioniert genau wie bei Bussen. Vor dem Einstieg an einer solchen Haltestelle muss man nicht dem Fahrer winken, nur beim Ausstieg muss die Taste der Türbedienung mit ausreichend zeitlichem Vorlauf gedrückt werden, damit der Fahrer weiß, dass er an der Haltestelle anhalten soll.

Wir danken für Ihr Verständnis.

 

Gehe zum navigation


 
  • E-shop
  • Barrierefreie Beförderung
  • Meine Verbindung


 

Anmeldung | Registrierung