Sie befinden sich im Bereich: Einleitung » Aktuelles » Betrieb des Prager integrierten Verkehrs während der Sommerferien
 

Betrieb des Prager integrierten Verkehrs während der Sommerferien

Der Betrieb des Prager integrierten Verkehrs paßt sich jedes Jahr während der Sommerferien den geänderten Verkehrsanforderungen an. In diesem Jahr wird der Umfang der Beschränkungen vom 28. Juni bis einschließlich 29. August 2008 vor allem im Straßenbahn- und Busverkehr deutlich kleiner als in den vergangenen Jahren sein.

 

Der U-Bahnbetrieb wird an Arbeitstagen um etwa 15% beschränkt, der Straßenbahnverkehr an Arbeitstagen in der Spitze um etwa 20% und der Busverkehr um etwa 15%. Der Verkehr am Sonnabend und Sonntag wird sich gegenüber dem sonstigen Jahr fast nicht ändern.

U-Bahn

Der U-Bahnbetrieb wird in den frühen Morgen- und den Abendstunden an Arbeitstagen und am ganzen Samstag und Sonntag nicht geändert. Der Betrieb wird lediglich an Arbeitstagen in der Spitze auf allen Linien beschränkt, der Vormittagsbetrieb nur leicht auf der Linie C. Gegenüber den vergangenen Jahren konnte der Abschnittsbetrieb auf der Linie B zufriedenstellend gelöst werden. Ähnlich wie im ab dem 1. Februar 2008 gültigen vollen Betrieb wird auch in den Ferien der Abschnittsbetrieb aufgehoben, so daß alle Züge auf der gesamten Strecke Zličín – Černý Most verkehren. Auf der Linie A verkehrt an Arbeitstagen in der Zeit von etwa 7:00 – 17:30 Uhr im Abschnitt Skalka – Depo Hostivař nur jeder zweite Zug.

Straßenbahnen

Im Straßenbahnverkehr wird wegen der Ferien keine Linie aufgehoben, an Arbeitstagen in der Spitze werden jedoch auf allen Linien die Intervalle von 8 auf 10 Minuten verlängert (auf der Linie 9 von 4 auf 5 Minuten). Zu allen anderen Tageszeiten ändern sich die Intervalle nicht.
Die Streckenführung der Straßenbahnen wird von den aktuellen Streckensperrungen abhängen. Während der Ferien wird der Betrieb auf den folgenden Abschnitten unterbrochen:

  1. Na Knížecí – Laurová (bis 15. September 2008),
  2. Olšanské náměstí – Flora (bis 8. Juli 2008),
  3. Husinecká – Nákladové nádraží Žižkov (bis 8. Juli 2008),
  4. Olšanské náměstí – Nákladové nádraží Žižkov (von 8. Juli bis 8. August 2008),
  5. Olšanské náměstí – Nákladové nádraží Žižkov, nur in der Richtung aus dem Zentrum (von 8. bis 25. August 2008),
  6. Bruselská – Otakarova (von 22. bis 31. Juli 2008),
  7. Sparta – Hradčanská (bis Ende 2008) – es schließen sich weitere Etappen an, eventuell im Falle des Baus eines provisorischen Gleises über den Letná bis September 2008,
  8. Tunnel Vyšehradský tunel (von 16. Juli bis 23. August 2008) – bislang nicht bestätigt.

Busse

Im Busverkehr werden auf einigen Linien Ferienfahrpläne eingeführt (Beschränkungen vor allem an Arbeitstagen in der Spitze). Gegenüber dem vergangenen Jahr wird der Betrieb am Samstag und Sonntag praktisch nicht beschränkt. An Arbeitstagen wird der Vormittagsverkehr auf weniger Linien beschränkt. Umgekehrt wird die Linie 114 im Abschnitt Kačerov – Šeberák verstärkt. Die Linien 143, 277, 305, Schullinienund die bezeichneten Verbindungen der weiteren Linien werden nicht in Betrieb sein. Die Linie 359 wird die Haltestelle Suchdol nicht anfahren. Die Haltestelle Elišky Přemyslovny wird nicht in Betrieb sein (für die Linien 129, 241, 243, 318).

Bahn

Im Juli und August wird die Bahnstrecke zwischen dem Bahnhof Smíchov und dem Hauptbahnhof gesperrt sein. Der Ersatzverkehr erfolgt mit U-Bahn und Straßenbahn.. Für die Zeit der Streckensperrung wird eine besondere Straßenbahnlinie 34 im Abschnitt Hlubočepy – Smíchovské nádraží – Karlovo náměstí – Jindřišská – Těšnov – Strossmayerovo náměstí – Výstaviště (Ausstellungsgelände) eingerichtet.

 

Gehe zum navigation


 
  • E-shop
  • Barrierefreie Beförderung
  • Meine Verbindung


 

Anmeldung | Registrierung