Sie befinden sich im Bereich: Einleitung » Verkehr in Prag » Behindertengerechter Zugang » Metro
 

Behindertengerechter Zugang in die Metro

Im Sinne der gültigen Beförderungsbedingungen können Rollstuhlfahrer die Metro nur in Stationen mit behindertengerechtem Zugang, in Personenaufzügen, in umgebauten Lastaufzügen und auf schräg oder senkrecht fahrenden Plattformen in der Begleitung einer Person benutzen, die dem Rollstuhlfahrer die nötige Hilfe erweist. Diese Begleitung muss sich der Rollstuhlfahrer selbst verschaffen.

IInformationen, wie eine Berechtigung für die Begleitung von Rollstuhlfahrern bei der Benutzung von umgebauten Lastaufzügen in der Metro erlangt werden kann, finden Sie hier.

Wichtiger Hinweis

Výtah

Die Rolltreppen sind im Sinne der technischen Normen weder für die Beförderung von Rollstuhlfahrern und noch von leeren Rollstühlen konstruiert. Ein stabiler, sicherer Stand des Rollstuhls auf den fahrenden Stufen der schrägen Rolltreppe kann technisch nicht garantiert werden. Gerät der Rollstuhl in Bewegung, so ist die Sicherheit des Rollstuhlfahrers und der weiteren Personen auf der Rolltreppe bedroht.

Die Aufzüge und (schräg oder senkrecht) fahrenden Plattformen an den Treppen, die für die Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität und Personen mit Kinderwagen bestimmt sind, sind im Einklang mit den zur Zeit ihrer Inbetriebnahme gültigen technischen und gesetzlichen Normen konstruiert, für den Betrieb genehmigt und betrieben. Da die Inbetriebnahme über einen langen Zeitraum erfolgte, haben diese Einrichtungen vollkommen verschiedene Ausrüstungen, insbesondere beim Informationssystem für Sehbehinderte, bei der Nachrichtenanlage für den Notfall und bei der Kameraüberwachung. Hier geben wir nur eine allgemeine Beschreibung aller Anlagen, Einzelheiten sind in den ausgewählten technischen Daten jeder Anlage in den einzelnen Stationen angeführt.

 

Gehe zum navigation


 


 

Anmeldung | Registrierung